Zu den Inhalten springen
Schriftgröße
+
Sozial mit den Kliniken Schmieder

Bundesfreiwilligendienst

Am 1. Juli 2011 ist der neue Bundesfreiwilligendienst (BFD) gestartet, welcher nun an die Stelle des Zivildienstes tritt, der zusammen mit der Wehrpflicht zum 30. Juni 2011 ausgesetzt worden ist. Mit dem BFD bieten sich Ihnen neue interessante Möglichkeiten: Sie möchten nach der Schule oder dem Studium die Zeit zum Studien-, Ausbildungs- oder Arbeitsbeginn sinnvoll nutzen? Sie wollen sich beruflich neu orienteren oder sich nach dem Berufsleben sozial engagieren? Dann melden Sie sich bei uns!

Die Einsatzmöglichkeiten bei den Kliniken Schmieder als BuFDi (BundesFreiwilligenDienstler) sind zahlreich und der BFD wird in den bisher von Zivis besetzten Plätzen und Bereichen abgeleistet. Sie unterstützen uns in den Bereichen:

 

  • Pflegedienst/Hol- und Bringdienst
  • Therapie (z.B. Psychologie od. Physiotherapie)
  • Hauswirtschaft/Gärtnerei
  • Haustechnik
  • Fahrdienst

an unseren Standorten in Allensbach, Konstanz, Gailingen, Stuttgart-Gerlingen und Heidelberg. Eingewiesen in die jeweiligen Aufgabengebiete werden Sie durch erfahrenes und freundliches Personal. Der genaue Einsatz hängt von Ihren Wünschen, Kenntnissen und Fähigkeiten ab.


Wer am BDF teilnehmen kann:

Der Bundesfreiwilligendienst steht Männern und Frauen jeden Alters nach Erfüllung der Vollzeitschulpflicht offen. Auch AusländerInnen mit einem Aufenthaltstitel, der zur Erwerbstätigkeit berechtigt, können den BFD antreten. Der BFD ist daher insbesondere interessant für:

 

Junge Menschen, welche

  • nach der Schule oder dem Studium praktisch tätig sein wollen. 
  • die Zeit bis zum Studien- oder Ausbildungsbeginn sinnvoll überbrücken wollen.
  • ohne Druck Arbeitserfahrung sammeln möchten.
  • sich noch beruflich orientieren möchten und neue Arbeitsgebiete kennen lernen möchten.

Menschen in mittleren Jahren, welche

  • sich beruflich umorientieren möchten.
  • sich im Rahmen einer Auszeit für andere Menschen engagieren möchten.

Seniorinnen und Senioren, welche

  • sich nach dem Berufsleben für das Gemeinwohl engagieren möchten. 

 
Wie lange der BFD dauert:

  • Zwischen 6 und 24 Monaten, der Einsatz erfolgt in der Regel für 12 Monate.
  • Der Bundesfreiwilligendienst ist grundsätzlich vergleichbar mit einer Vollzeitbeschäftigung. 
  • Sofern die Freiwilligen älter als 27 Jahre sind, ist auch Teilzeit von mindestens 20 Wochenstunden möglich.
  • Für die Tätigkeit gelten die Arbeitsschutzbestimmungen, das Jugendarbeitschutzgesetz sowie das Bundesurlaubsgesetz. 
  • Die ersten 6 Wochen des BFD gelten als Probezeit.

 
Was wir Ihnen im Rahmen des BFD bieten:

  • Die Freiwilligen werden gesetzlich sozialversichert. 
  • Derzeit ist gesichert, dass Kindergeld für Kinder bis einschl. 25 Jahren gezahlt wird.
  • Es gibt keinen Unterschied zwischen Bundesfreiwilligendienst und FSJ/FÖJ. Die Beiträge für Renten-, Unfall-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung zahlt die Einsatzstelle. 
  • Das Taschengeld bei den Kliniken Schmieder beträgt 330€/ Monat. 
  • Die BuFDis erhalten von den Einsatzstellen eine fachliche Anleitung.
  • Während der Dienstzeit finden Seminare statt, für die Teilnahmepflicht besteht. Die Gesamtdauer beträgt bei einer zwölfmonatigen Dienstzeit insgesamt 25 Tage. Hinzu kommen 5 Tage für politische Bildung.
  • Nach Abschluss des BFD erhalten die Freiwilligen ein qualifiziertes Zeugnis.

 

Umfassende Informationen zum BFD finden Sie auch auf der Seite des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben unter:

http://www.bundesfreiwilligendienst.de

 

Den Flyer zum Bundesfreiwilligendienst können Sie sich hier herunterladen: Bundesfreiwilligendienst (PDF)

Kontakt

Klaus Hubenschmid
Tel.: 07533-808-1159
Fax: 07533-808-1108
k.hubenschmid@kliniken-schmieder.de