Zu den Inhalten springen
Schriftgröße
+-
Therapiedisziplinen der Kliniken Schmieder

Ergotherapie - ein Überblick

11.01.2018, Allensbach

Ergotherapie und Neurologie stehen medizinisch eng beieinander. Viele neurologische Erkrankungen führen zu Funktionseinschränkungen, in denen Ergotherapie sehr nutzen kann. Kennzeichnend für Patienten der Ergotherapie ist, dass sie in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt sind. Die durch Krankheit, Behinderung oder Alter verursachten Funktionsverluste und das damit einhergehende Bewusstsein, eventuell aber auch Schmerzen sind oft belastend für Patienten. Die Ergotherapie zielt darauf ab, die Selbstständigkeit der Betroffenen zu erhöhen, so dass sie ihre alltagtäglichen Aufgaben in Beruf, Schule oder Familie wieder so unabhängig wie möglich erfüllen können.Der Begriff der Ergotherapie leitet sich aus dem Griechischen her. „Ergon“ bedeutet „Werk“ oder „Arbeit“ während „Therapeia“ mit „Dienen“ oder „Behandlung“ übersetzt werden kann. Bleibt man eng bei dem griechischen Ursprung handelt es sich bei der Ergotherapie also um eine Werk- oder Arbeitsbehandlung, die in der therapeutischen Realität eine Therapiedisziplin ist, die den Menschen und seine vielschichtigen Beziehungen zu Mitmenschen und Umwelt ins Zentrum rückt.

Im Hinblick auf die individuellen Einschränkungen werden die ergotherapeutischen Maßnahmen gemeinsam mit dem Betroffenen festgelegt. Den Aktivitäten des täglichen Lebens kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Wenn Handlungsabläufe nicht vollständig ausgeführt werden können, werden Kompensationsstrategien vermittelt.
Zu den ergotherapeutischen Grundlagen gehört die Einteilung in drei Betätigungsbereiche:

  • Selbstversorgung
  • Produktivität
  • Freizeit

Im Betätigungsbereich Selbstversorgung finden sich beispielsweise die Themen Essen/Mahlzeiten zubereiten und Anziehen/Schnürsenkel binden oder Knöpfe schließen. Zur Produktivität gehören Tagebuch oder Briefe schreiben wie auch beispielsweise Putzen. Freizeitaktivitäten sind Freunde treffen oder Spiele machen.

Alle diese Aktivitäten bestimmen den häuslichen Alltag, weshalb die ergotherapeutischen Übungen darauf abzielen, Fähigkeiten und Fertigkeiten der Patienten in diesen Bereich wieder zurückzugewinnen.

In der Vorstellung der Therapiedisziplinen auf unserer Website wird neben den Merkmalen der Ergotherapie auch auf zahlreiche weitere wichtige Aspekte zum Thema Ergotherapie eingegangen. Nähere Informationen zur Ergotherapie, ihren Methoden und Zielen finden Sie unter diesem Link auf unserer Website.

Haushaltstraining in der Ergotherapie

Haushaltstraining in der Ergotherapie