Pflege / Interdisziplinäres

Fort- und Weiterbildung in der Neurologischen Rehabilitation

Kommunikation mit schwierigen Patienten/Angehörigen
Termin:
Ort:
Heidelberg
Dozenten:
Michael Schmidt
Kursgebühr:
160 €
Fortbildungspunkte:
8

Kommunikation mit schwierigen Patienten/Angehörigen

Das Problem
Die Patienten und deren Angehörige (im Folgenden Klienten genannt) durchleben für die Dauer des Klinikaufenthalts eine schwere Lebenskrise und sind entsprechend belastet und angespannt. Oftmals gelingt es ihnen nur schwer, den Spagat zwischen ihren Heilungswünschen einerseits und dem tatsächlichen Fortschritt in der Genesung andererseits zu akzeptieren und auszuhalten. Die daraus resultierenden Spannungen entladen sich immer wieder in emotionalen und aggressiven Äußerungen und Verhaltensweisen der Klienten gegenüber den Pflegenden, Ärzten, Therapeuten und Betreuenden der Kliniken. Dann fällt es oft schwer, mit den Klienten in ein respektvolles, zielorientiertes Gespräch zu kommen und für alle Beteiligten akzeptable Lösungen zu erarbeiten.

Das Ziel = Ihr Nutzen
Die Mitarbeitenden aller Berufsgruppen lernen, Gespräche mit schwierigen Klienten respektvoll und zielorientiert zu führen und dabei auf ihre eigenen Grenzen zu achten. Sie lernen zudem, für beide Seiten tragbare Lösungen zu finden, die ein wertschätzendes Miteinander ermöglichen sowie Stress und Konflikte im Arbeitsalltag vermindern.

ÜBERSICHT KURSE Anmeldung