Parkinsonkomplex-Behandlung

Kliniken Schmieder Allensbach

Kliniken Schmieder Allensbach

Multimodale Parkinsonkomplex-Behandlung

Die Parkinsonerkrankung ist eine der häufigsten degenerativen Erkrankungen und betrifft viele Bereiche des täglichen Lebens. Die vielen Facetten der Krankheit stellen Betroffene, Angehörige und Therapeuten vor große Herausforderungen. Es bestehen jedoch  viele sehr effektive Therapiemöglichkeiten, die eine gute Lebensqualität und Aktivität ermöglichen.

Wir bieten die Möglichkeit einer umfassenden Abklärung eines Parkinson-Syndroms und eine interdisziplinäre Parkinson-Komplexbehandlung. Ein erfahrenes Team aus Therapeuten (Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden und Neuropsychologen), Pflegekräften und Ärzten erstellt ein Therapieprogramm, das auf den jeweiligen Patienten zugeschnitten ist und führt dieses intensiv während eines zwei- bis dreiwöchigen Aufenthaltes durch. Weitere Informationen finden Sie im Flyer (PDF).

So kommen Sie zu uns:

Bei Vorliegen eines Parkinson-Syndroms oder eines atypischen Parkinson-Syndroms sind Sie bei uns an der richtigen Stelle.

  1. Für die stationäre Aufnahme benötigen Sie eine Krankenhauseinweisung von Ihrem Haus- oder Facharzt. Bei gesetzlich Versicherten darf diese nicht älter als 14 Tage sein.
  2. Bitte setzen Sie sich zur kurzfristigen Vereinbarung eines Aufnahmetermins mit unseren Mitarbeitern im Sekretariat der Neurologischen Akutabteilung in Allensbach unter 07533-808-1376 oder per Fax unter 07533 808-1332 in Verbindung.

Leistungsspektrum

Ärztliche und Sozialmedizinische Leistungen

Während des stationären Aufenthaltes wird die medikamentöse Einstellung überprüft und ggf. angepasst. Darüber hinaus werden neurologische und neuroorthopädische Begleiterkrankungen klinisch, neuroradiologisch und neurophysiologisch untersucht und im Therapiekonzept mit berücksichtigt. Unsere Mitarbeiter im Sozialdienst beraten Sie gerne bei sozialmedizinischen Fragestellungen.

Neuropsychologie

Ziel der Neuropsychologie ist die Erfassung kognitiver Leistungsminderungen und deren Therapie. Darüber hinaus bieten wir krankheitsverarbeitende Gespräche an.

  • Neuropsychologische Testung
  • Kognitive Therapie
  • Psychologische Beratung
Physiotherapie

Die Physiotherapie hat das Ziel, die Bewegungsfähigkeit des menschlichen Körpers zu erhalten bzw. zu verbessern.

  • Krankengymnastik auf neurophysiologischer Basis
  • Krankengymnastik mit Gerätetraining
  • Manuelle Therapie
  • Rückenschule
  • Gruppensport
  • Wassertherapie
Ergotherapie

Ergotherapie bedeutet Behandeln mittels konkreter Aktivität. Ein Schwerpunkt liegt auf der Motorik / Koordination, ein anderer im kognitiven/geistigen Bereich.

  • Alltagsorientiertes Training
  • Schreibtraining
  • Handtherapie
  • Haushaltstherapie
  • Kognitiv-therapeutische Übungen
  • Computergestütztes Hirnleistungstraining
Logopädie

Ziel der Logopädie ist die Verbesserung der sprachlichen und sprechmotorischen Fähigkeiten sowie des Schluckvorgangs. Wir bieten individuelle Diagnostik, Therapie und Beratung bei Patienten mit:

  • Artikulationsstörung (Dysarthrie)
  • Schluckstörung (Dysphagie)
  • Stimmstörung (Hypo- oder Dysphonie)

Sie haben Fragen? Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Sekretariat der Akutabteilung

Ramona Nitsch
Tel.: 07533 808-1376

Ärztliche Leitung Akutneurologie

Prof. Dr. med. Anastasios Chatzikonstantinou
Sekretariat: Ramona Nitsch
Tel.: 07533 808-1376
Zur Person Prof. Dr. med. Anastasios Chatzikonstantinou

Qualifikationen:
Facharzt für Neurologie, Zusatzbezeichnung Intensivmedizin, Zertifikat für Epileptologie (DGfE), Zertifikat für Elektroenzephalographie (DGKN), Zertifikat für Evozierte Potentiale (DGKN)

Tätigkeitsschwerpunkte:
Gesamtes Spektrum der Akutversorgung neurologischer Erkrankungen, Schlaganfall, Epilepsie, Parkinson

Forschungsbereiche:
Epilepsie, Schlaganfall, Elektrophysiologie

Verbandstätigkeit:
Deutsche Gesellschaft für Neurologie, Deutsche Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie und funktionelle Bildgebung, Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft, Deutsche Gesellschaft für Epileptologie

Publikationen:
Chatzikonstantinou A. Pharmakotherapie des Status epilepticus. Medikamentöse Optionen in den verschiedenen Phasen des Status epilepticus. Arzneimitteltherapie 2020;38:183-95.
 
Wolf ME, Ebert AD, Chatzikonstantinou A. The use of routine EEG in acute ischemic stroke patients without seizures: generalized but not focal EEG pathology is associated with clinical deterioration. Int J Neurosci. 2017 May;127(5):421-426. doi: 10.1080/00207454.2016.1189913. Epub 2016 Jun 1. PubMed PMID: 27180832.
 
Kelly PJ, Albers GW, Chatzikonstantinou A, De Marchis GM, Ferrari J, George P, Katan M, Knoflach M, Kim JS, Li L, Lee EJ, Olivot JM, Purroy F, Raposo N, Rothwell PM, Sharma VK, Song B, Tsivgoulis G, Walsh C, Xu Y, Merwick A. Validation and comparison of imaging-based scores for prediction of early stroke risk after transient ischaemic attack: a pooled analysis of individual-patient data from cohort studies. Lancet Neurol. 2016 Nov;15(12):1238-1247. doi: 10.1016/S1474-4422(16)30236-8. Epub 2016 Oct 11. PubMed PMID: 27751555.
 
Sauer T, Wolf ME, Ebert AD, Szabo K, Chatzikonstantinou A. Vertebral Artery Hypoplasia Does Not Influence Lesion Size and Clinical Severity in Acute Ischemic Stroke. J Stroke Cerebrovasc Dis. 2016 Jul;25(7):1770-1775. doi: 10.1016/j.jstrokecerebrovasdis.2016.03.050. Epub 2016 Apr 18. PubMed PMID: 27103271.
 
Chatzikonstantinou A, Ebert AD, Wolf ME. The Impact of Body Mass Index on the  Thrombolytic Treatment of Acute Ischemic Stroke. Cerebrovasc Dis. 2016;42(3-4):240-6. doi: 10.1159/000446005. Epub 2016 May 14. PubMed PMID: 27173490.
 
Wolf ME, Alonso A, Ebert AD, Szabo K, Chatzikonstantinou A. Etiologic and Clinical Characterization of Patients with Recurrent Spontaneous Intracerebral Hemorrhage. Eur Neurol. 2016;76(5-6):295-301. Epub 2016 Nov 3. PubMed PMID: 27806359.
 
Wolf ME, Chatzikonstantinou A, Grüttner J, Ebert AD, Walter T, Hennerici MG, Fatar M. Is It Acute Stroke or Not - A Prospective Observational Study from a Multidisciplinary Emergency Department. Eur Neurol. 2016;75(3-4):170-7. doi: 10.1159/000445249. Epub 2016 Apr 1. PubMed PMID: 27031948.
 
Chatzikonstantinou A, Ebert AD, Hennerici MG. Cerebrospinal fluid findings after epileptic seizures. Epileptic Disord. 2015 Dec;17(4):453-9. doi: 10.1684/epd.2015.0779. PubMed PMID: 26575850.
 
Chatzikonstantinou A, Ebert AD, Hennerici MG. Temporal seizure focus and status epilepticus are associated with high-sensitive troponin I elevation after epileptic seizures. Epilepsy Res. 2015 Sep;115:77-80. doi: 10.1016/j.eplepsyres.2015.05.013. Epub 2015 Jun 2. PubMed PMID: 26220381.
 
Chatzikonstantinou A, Ebert AD, Schoenberg SO, Hennerici MG, Henzler T. Atherosclerosis in intracranial, extracranial, and coronary arteries with aortic plaques in patients with ischemic stroke of undetermined etiology. Int J Neurosci. 2015;125(9):663-70. doi: 10.3109/00207454.2014.961188. Epub 2014 Sep 30. PubMed PMID: 25180988.
 
Chatzikonstantinou A. Epilepsy and the hippocampus. Front Neurol Neurosci. 2014;34:121-42. doi: 10.1159/000356435. Epub 2014 Apr 16. Review. PubMed PMID: 24777136.
 
Wolf ME, Sauer T, Hennerici MG, Chatzikonstantinou A. Characterization of patients with recurrent ischaemic stroke using the ASCO classification. Eur J Neurol. 2013 May;20(5):812-7. doi: 10.1111/ene.12068. Epub 2013 Jan 8. PubMed PMID: 23293855.
 
Chatzikonstantinou A, Wolf ME, Schaefer A, Hennerici MG. Risk prediction of subsequent early stroke in patients with transient ischemic attacks. Cerebrovasc Dis. 2013;36(2):106-9. doi: 10.1159/000352060. Epub 2013 Sep 11. PubMed PMID: 24029463.
 
Chatzikonstantinou A, Wolf ME, Hennerici MG. Ischemic stroke in young adults: classification and risk factors. J Neurol. 2012 Apr;259(4):653-9. doi: 10.1007/s00415-011-6234-3. Epub 2011 Sep 17. PubMed PMID: 21927959.
 
Chatzikonstantinou A, Krissak R, Flüchter S, Artemis D, Schaefer A, Schoenberg SO, Hennerici MG, Fink C. CT angiography of the aorta is superior to transesophageal echocardiography for determining stroke subtypes in patients with cryptogenic ischemic stroke. Cerebrovasc Dis. 2012;33(4):322-8. doi: 10.1159/000335828. Epub 2012 Feb 15. PubMed PMID: 22343088.
 
Chatzikonstantinou A, Krissak R, Schaefer A, Schoenberg SO, Fink C, Henneric MG. Coexisting large and small vessel disease in patients with ischemic stroke of undetermined cause. Eur Neurol. 2012;68(3):162-5. Epub 2012 Aug 14. PubMed PMID: 22906845.
 
Chatzikonstantinou A, Wolf ME, Schaefer A, Hennerici MG. Asymptomatic and symptomatic carotid stenosis: an obsolete classification? Stroke Res Treat. 2012;2012:340798. doi: 10.1155/2012/340798. Epub 2012 Jan 23. PubMed PMID: 22315705; PubMed Central PMCID: PMC3270474.
 
Chatzikonstantinou A, Gass A, Förster A, Hennerici MG, Szabo K. Features of acute DWI abnormalities related to status epilepticus. Epilepsy Res. 2011 Nov;97(1-2):45-51. doi: 10.1016/j.eplepsyres.2011.07.002. Epub 2011 Jul 28. PubMed PMID: 21802259.
 
Chatzikonstantinou A, Förster A, Hennerici MG, Bäzner H. From the stroke unit to the stroke competence center: corresponding beneficial clinical and financial effects. J Neurol. 2011 Nov;258(11):1929-32. doi: 10.1007/s00415-011-6032-y. Epub 2011 Apr 6. PubMed PMID: 21625936.
 
Chatzikonstantinou A, Willmann O, Szabo K, Hennerici MG. Cerebral microbleeds are uncommon in ischemic stroke associated with nonvalvular atrial fibrillation. J Neuroimaging. 2011 Apr;21(2):103-7. doi: 10.1111/j.1552-6569.2009.00440.x. PubMed PMID: 19888932.
Kontakt
Bilder Allensbach