Breites Behandlungsspektrum

Kliniken Schmieder Allensbach

Kliniken Schmieder Allensbach

Behandlungsspektrum

Die Kliniken Schmieder Allensbach behandeln Patienten von der Phase A bis zu den Phasen D/E.

Phasen und Indikationen in Allensbach

Phase A: Akutneurologie
In Allensbach behandeln wir das gesamte Spektrum neurologischer Akuterkrankungen mit 24-stündiger Aufnahmebereitschaft und bildgebender Diagnostik (CT/MRT). Dazu gehören u.a.: Schlaganfall, Multiple Sklerose, extrapyramidale Erkrankungen, Epilepsie, Wirbelsäulenerkrankungen, entzündliche Erkrankungen des Nervensystems, Erkrankungen des Rückenmarkes, Erkrankungen des peripheren Nervensystems, neurologische Schmerzsyndrome, Hirntumoren.

Phasen B/C/D: Neurorehabilitation
Ebenfalls behandeln wir das gesamte Spektrum der Neurologischen Rehabilitation einschließlich Frührehabilitation am Standort. Die Frührehabilitation bildet einen besonderen Schwerpunkt. Hier wurde die erste Frührehabilitation-Abteilung in Baden-Württemberg 1991 eröffnet. Behandelt werden u.a. folgende Krankheitsbilder: Schädel-Hirn-Trauma, Schlaganfall, Hirntumoren, Multiple Sklerose, extrapyramidale Erkrankungen, degenerative Erkrankungen des Nervensystems, Epilepsie, Rückenmarkserkrankungen, Bandscheibenerkrankungen, Erkrankungen des peripheren Nervensystems, neurologische Schmerzsyndrome

  • Phase B
    • Neurologische Frührehabilitation Schwersthirngeschädigter mit Beatmungsbetten
    • Neurokognitive Spezialstation
  • Phase C
    • Frühmobilisierung
    • Postprimäre Rehabilitation Schwersthirngeschädigter
    • Neurokognitive Spezialstation
  • Phase D
    • Anschlussheilbehandlung (AHB)
    • Allgemeine Neurologische Rehabilitation
  • Geriatrische Rehabilitation (nach neurologischen Erkrankungen, z.B. Schlaganfall und orthopädischen, z.B. Oberschenkelhalsfraktur, Gelenkschäden)
  • Schlaflabor
Diagnostische Ausstattung
  • 3 Tesla-Kernspintomographie (inklusive MR-Angio, Diffusion, Perfusion, funktionelles MRT)
  • Computertomographie
  • Neurophysiologie [EEG; Neurographie/Elektromyographie, evozierte Potentiale (VEP, SEP, AEP), Magnetstimulation, Ereignis-korrelierte Potentiale]
  • Neurosonologie (CW-Doppler, TCD, extra-, transkranielle Farbduplexsonographie)
  • Labor (Klinische Chemie, Blutbild, Gerinnung, Antikonvulsiva-Monitoring, Liquorlabor)
  • Klinische Physiologie mit EKG, Langzeit-EKG/-RR, Ergometrie, abdomineller Sonographie
  • Bronchoskopie und videoendoskopische Schluckdiagnostik
  • Polysomnographie
  • Diagnostik funktioneller körperlicher Einschränkungen
  • Neuropsychologische Diagnostik
  • Psychopathologische und psychodynamische Diagnostik
  • Diagnostik von Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen
  • Goldmann-Perimetrie
  • Demenzsprechstunde

Am Standort Allensbach verfügen verschiedene Fachärzte über die Ausbilderzertifikate der DGKN für Ultraschall, EEG, EMG, Evozierte Potentiale.

Therapiespektrum
  • Medikamentöse Einstellung bei Spastik, M.Parkinson, Epilepsie
  • Botulinumtoxin-Behandlung (auch ambulant)
  • Physiotherapie: Alltagsorientierte Therapie, Gangtraining, Laufbandtherapie, Medizinische Trainingstherapie, Wassertherapien, Alltagsorientierte Gruppentherapien, Manuelle Therapie, Orthopädische Hilfsmittelversorgung, Kontrakturbehandlung, Serielles Gipsen, Elektrostimulation, Bewegungstrainer, Stehtrainer, Automatisiertes Gangtraining mit Lokohelp, Feedback-gestütztes Gleichgewichtstraining – Balo, Vector: Sensorgesteuertes Gangsystem, Physikalische Therapie (Bäder, Massagen, Elektrotherapie, Lymphdrainage)
  • Ergotherapie:Alltagsorientierte und Handlungsorientierte Therapie, alltagorientierte Gruppentherapie, Selbsthilfetraining, funktionelle Therapie, Alltagsorientierte kognitive Therapie, Saebo Konzept, Spiegeltherapie , CIMT-Therapie, Geräteunterstützte Therapien, funktionelle Elektrotherapie, Haushaltstraining, Hilfsmittelversorgung, Werktherapie, Gartentherapie
  • Neuropsychologische Diagnostik und Therapie (einzeln und in Gruppen), PC-gestützte neuropsychologische Behandlung, psychotherapeutische Gespräche (einzeln und in Gruppen), psychologische Beratung für Patienten und Angehörige, Entspannungsverfahren
    Psychotherapie: Entspannungstraining, Hilfen bei der Krankheitsverarbeitung, Angehörigengespräche
  • Sprachtherapie: Aphasiebehandlung und Dysarthriebehandlung (einzeln und in Gruppen), Behandlung von Kau- und Schluckstörungen, FOT
  • Physikalische Therapie: Massage, medizinische Bäder, Lymphdrainage, Elektrotherapie, Wärmeapplikationen
  • Sozialer Beratungsdienst
  • Gesundheitsförderung, Diätberatung
  • Freizeit- und Rekreationstherapie
Spezielle medizinische Leistungen
  • Neurologie
  • Neurologische Intensivstation
  • Psychiatrie
  • Psychotherapie
  • Innere Medizin
  • Orthopädie
  • Geriatrie
  • Institutsermächtigung Phase F
  • Physikalische Medizin
  • Sozialmedizin
  • Rehabilitationswesen
  • Somnologie/Schlafmedizin
  • Betriebsmedizin
  • Ärztliches Qualitätsmanagement
  • Botulinumtoxin-Behandlung
Regionale medizinische Kooperationen

Eine intensive Kooperation besteht mit dem Hegau-Bodensee-Klinikum Singen bei der Versorgung von neurologischen Akutpatienten. Der Ärztliche Leiter der Abteilung Akutneurologie in Allensbach ist gleichzeitig Chefarzt der Neurologischen Abteilung im Hegau-Bodensee-Klinikum Singen.

Mit dem Krankenhaus Radolfzell kooperieren wir zudem in den Bereichen der erweiterten internistischen Diagnostik (Medizinische Klinik) und dem Wundmanagement (Chirurgische Abteilung).

Kontakt
Bilder Allensbach