Muskelerkrankungen

Kliniken Schmieder Konstanz

Kliniken Schmieder Konstanz

Muskelerkrankungen

Einen weiteren Schwerpunkt unseres Klinikprofils in Konstanz stellen die Muskelerkrankungen dar.

Patienten mit Muskelerkrankungen bedürfen einer eigenen Rehabilitationsbehandlung, da sie andere Beschwerden haben als die Mehrzahl der neurologischen Rehabilitationspatienten. Aus diesem Grunde haben wir uns entschieden, die Muskelpatienten der Kliniken Schmieder am Standort Konstanz zu konzentrieren, um die notwendige Kompetenz unter den Behandlern und Therapeuten zu erreichen und den Patienten ein adäquates Angebot machen zu können. Neben den motorischen Therapien, der Krankengymnastik, Ergotherapie und Sporttherapie gehören hierzu balneophysikalische Maßnahmen.

In Abstimmung mit Horst Ganter, Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Muskelerkrankungen in Freiburg, bemühen wir uns darum, den Ansprüchen dieser Patientengruppen gerecht zu werden. Hierzu gehören vor allem Patienten mit verschiedenen Formen der Muskeldystrophie, Amyothrophe Lateralsklerose (ALS), spinalen Muskelatrophie und hereditäre Polyneuropathien (HMSN), aber auch seltenere Krankheitsbilder wie die Myasthenie. Auch wenn die Zahl der Patienten mit neuromuskulären Erkrankungen unter den neurologischen Patienten vergleichsweise gering ist, so ist es uns doch sehr wichtig, dieser Patientengruppe ein gutes Behandlungsangebot im südlichen Baden-Württemberg zu bieten.

Bei speziellen Krankheitsbildern oder Fragen freuen wir uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

Ärztliche Leitung Neurorehabilitation

Prof. Dr. med. Christian Dettmers
Sekretariat: Astrid Scholter
Tel.: 07531 986-3536
Zur Person Prof. Dr. med. Christian Dettmers

Qualifikationen:
Facharzt für Neurologie, Nervenheilkunde, Rehabilitationswesen, Sozialmedizin

Tätigkeitsschwerpunkte:
Rehabilitation von Patienten mit und nach Hirninfarkten, Multiple Sklerose, Schädelhirntrauma, Hirnentzündungen und Hirntumoren; Förderung ganzheitlicher Aspekte in der Rehabilitation, Entwicklung motorischer Rehabilitation entsprechend evidenzbasierter Kriterien

Forschungsbereiche:
Schwerpunkt sind funktionell bildgebende Untersuchungen in der Rehabilitation, diese anzuwenden und nutzbar zu machen; Untersuchungen zur Neuroplastizität nach Hirninfarkten, therapeutische Effekte auf die funktionelle Organisation des Gehirns (z.B. nach Taub-Training oder nach videobasierter Therapie); Studien zu hirnorganischem Korrelat für Fatigue bei Multipler Sklerose

Verbandstätigkeit:
Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Neurologische Rehabilitation (DGNR), Leiter der Kommission zur Entwicklung von Leitlinien für die DGNR, Schriftleiter der Fachzeitschrift „Neurologie und Rehabilitation", Ärztlicher Beirat AMSEL

Publikationen (Aktuelle Auswahl):
Dettmers C, DeLuca J: Fatigue in Multiple Sclerosis. Frontiers in Neurology. 2016: DOI 10.3389/978-2-88919-763-7.

Ludwig L, Kuderer B, Dettmers C: Volitionale Schulungsstrategien in der neurologischen Rehabilitation zur Förderung des Walking-Trainings – eine Pilotstudie. In: Neurol Rehabil. 2016, 22: 43-53.

Dettmers C, Riegger M, Müller O, Vieten M: Fatigability assessment using the fatigue index Kliniken Schmieder (FKS) is not compromised by depression. In: Health. 2016, 8: 1485-1494.

Dettmers C, Braun N, Büsching I, Hassa T, Debener S, Liepert J: Neurofeedback-gestütztes Bewegungsvorstellungstraining zur Rehabilitation nach einem Schlaganfall. In: Der Nervenarzt. 2016, 87: 1074-1081.

Dettmers C, DeLuca J: Fatigue in Multiple Sclerosis. E-book. ISSN: 1664-2295. Front Neurology, 6: 266.

Dettmers C, Nedelko V, Schoenfeld AM: Impact of left versus right hemisphere: subcortical stroke on the neural processing of action observation and imagery. In: Restorative Neurology and Neuroscience 33 (2015): 701-712.

Liepert J, Greiner J, Dettmers C: Motor excitability changes during action observation in stroke patients. In: J Rehabil Med. 2014 May; 46 (5):400-5. doi: 10.2340/16501977-127.

Liepert, J, Greiner J, Dettmers C (2014): Motor excitability changes during action observation in stroke patients. J Rehabil Med, 2014, 46: 400-405.

Sehle A, Vieten M, Mündermann A, Dettmers C (2014): Difference in motor fatigue between patients with stroke and patients with multiple sclerosis: a pilot study. In: Front. Neurol. 22 December 2014.

Küst J, Dettmers C: Fahreignung bei MS. Der Nervenarzt, 2014: Jul;85(7):829-34. doi: 10.1007/s00115-014-4009-7.

Dettmers C: Was bringt Rehabilitation bei Multipler Sklerose? In: Neuro aktuell. 2014 (6): 15-20.Fontiers in Neurology, 2014: doi: 10.3389/fneur.2014.00279

Sehle A, Mündermann A, Vieten M, Dettmers C (2014): Objective assessment of motor fatigue in multiple sclerosis: The Fatigue index Kliniken Schmieder (FKS). J Neurol. 2014 Sep;261(9):1752-62. DOI 10.1007/s00415-014-7415-7.

Kontakt
Bilder Konstanz