Fachkompetenzleitungen

Unternehmensstruktur

Die Fachkompetenzleitungen stellen eine Besonderheit in der Unternehmensstruktur der Kliniken Schmieder dar. Zu jedem Therapiebereich gibt es eine Fachkompetenzleitung, die standortübergreifende Qualitätsstandards für das Fachgebiet erarbeitet, deren Umsetzung an allen Standorten realisiert und die Leitlinien permanent weiterentwickelt. Denn unsere Patienten bekommen einheitliche Qualitätsstandards, egal in welcher Klinik sie behandelt werden.

Fachkompetenzleitung Physiotherapie

Johannes Danke
Tel.: 07533 808-1231
Zur Person Johannes Danke

Qualifikationen:
Seit 2009 Physiotherapeut, Studium der motorischen Neurorehabilitation (BSc) an der Universität Konstanz (Abschluss Ende 2017)

Tätigkeitsschwerpunkte:
Neurologische Frührehabilitation, seit 2013 Supervisor Physiotherapie in der Frühreha Allensbach, Betreuung von internationalen Patienten im Komfortbereich der Kliniken Schmieder

Fachkompetenzleitung Ergotherapie

Stefanie Drechsler
Tel.: 07533 808-1601
Zur Person Stefanie Drechsler

Qualifikationen:
Seit 2006 staatlich anerkannte Ergotherapeutin, seitdem in der Neurorehabilitation tätig
Dozententätigkeit bei Gemeinnützige Gesellschaft für soziale Dienste in Coburg
Jahrelange Tätigkeit in der Ergotherapie, zwei Jahre in leitender Funktion
Seit 2015 in der Neurologischen Rehabilitation der Kliniken Schmieder in Allensbach tätig
Seit Januar 2016 Supervisorin der Ergotherapie allgemeine Rehabilitation Phase C/D
Kontaktstudium Motorische Neurorehabilitation an der Universität Konstanz (2016/2017)
Zahlreiche Weiterbildungen mit Schwerpunkt Neurorehabilitation und Teamführung

Tätigkeitsschwerpunkte:
Supervisorin in der allgemeinen Rehabilitation am Standort Allensbach
Phasenübergreifende Tätigkeit mit dem Schwerpunkt der Phasen C und D

Fachkompetenzleitung Pflege

Simone Bartosch
Tel.: 07533 808-1079
Zur Person Simone Bartosch

Qualifikationen:
examinierte Pflegefachkraft, Bachelor of Arts in Social Management – Healthcare Services (Abschluss 2016), Master of Business Administration mit Schwerpunkt auf Social, Healthcare- and Education Management (Abschluss 2020); von 2008-2016 bei den Kliniken Schmieder in unterschiedlichen Funktionen tätig (u. a. Stationsleitung Frührehabilitation, Leitung von 3 Stationen Phase C und D + teilstationärer Bereich; Pflegedienstleitung am Standort Gailingen); weitere Erfahrungen als stv. Pflegedirektorin am Klinikum Konstanz sowie als Projektleitung und Leitung der Weiterbildung für das Gesundheits- und Sozialwesen der Steinbeis-Hochschule


Tätigkeitsschwerpunkte:
Entwicklung von Fort- und Weiterbildungskonzepten, die Konzeption und Koordination der Pflegeausbildung, standortübergreifende Erstellung von Leitlinien und Standards, Festlegung von Vorgaben zur pflegerischen Ausstattung, Entwicklung und Durchführung kreativer Lösungen im Bereich Personalgewinnung und -bindung, Vernetzung der Pflegedienstleitungen in fachlichen und standortübergreifenden Themen

Fachkompetenzleitung Berufstherapie

Manuela Jonk
Tel.: 07156 941-158
Zur Person Manuela Jonk
Qualifikationen:
Diplom-Ingenieur-Ökonomin, Studium an der Technischen Universität Dresden
Jahrelange Tätigkeit in der Erwachsenenbildung für die Themenbereiche EDV, BWL, VWL, Grundlagen des Steuer-, Arbeits- und Sozialrechts, Bewerbungstraining
Seit 1998 Berufstherapeutin bei den Kliniken Schmieder (Gerlingen und Stuttgart)
Seit 2014 Reintegrationscoach bei den Kliniken Schmieder (Gerlingen und Stuttgart)
Zahlreiche Fortbildungen in der Neurologischen Rehabilitation
Seit 2006 Intervisionsgruppe Neuropsychologie-Berufstherapie
Langjährige Mitarbeit im Qualitätsmanagement
 

Tätigkeitsschwerpunkte:
Konzeptionelle Weiterentwicklung der Berufstherapie für alle Standorte; Supervision der Reintegrationscoaches im Nachsorgeprogramm BEREIT ("Berufliche Reintegration")

Fachkompetenzleitung Sprachtherapie

Dr. Cornelia Zeller
Tel.: 07156 941-158
Zur Person Dr. Cornelia Zeller

Qualifikationen:
Akademische Sprachtherapeutin, Studium Bachelor und Master Sprachtherapie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Promotion zum Dr. phil. im Bereich Aphasietherapie am Institut für Phonetik und Sprachverarbeitung der LMU.
2012 bis 2017 Tätigkeit als Sprachtherapeutin im ambulanten und klinischen Setting. Der Fokus lag auf der Betreuung von Patient*innen mit neurologischen Beeinträchtigungen.
2017 bis Herbst 2020 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg am Studienzentrum Gesundheitswissenschaften und Management. Kerngebiete waren akademische Lehre, Studiengangsmanagement und Begleitforschung.

Tätigkeitsschwerpunkte:
Weiterentwicklung der sprachtherapeutischen Standards für die Diagnostik und Therapie, Identifikation und Erprobung neuer Behandlungsansätze, Fortbildungsmanagement, Initiierung, Beteiligung und Durchführung von Forschungsprojekten

Ausgewählte Publikationen:
Zeller, C. (2018). Softwarebasierte Aphasietherapie. Entwicklung und Erprobung des kommunikativ-pragmatischen Therapieprogramms AKOPRA. Dissertation. Ludwig-Maximilians-Universität München. Baden-Baden: Tectum Verlag.

Glindemann, R., Zeller, C. & Ziegler, W. (2018): Kommunikativ-pragmatisches Screening für Patienten mit Aphasie. Untersuchung verbaler, nonverbaler und kompensatorisch-strategischer Fähigkeiten. Hofheim: natverlag.

Zeller, C. (2016). Spezielle Fragen und Voraussetzungen der Therapiedidaktik bei Erwachsenen. In: M. Grohnfeldt (Hrsg), Kompendium der akademischen Sprachtherapie und Logopädie. Band 1: Sprachtherapeutische Handlungskompetenzen (S.197-210). Stuttgart: Kohlhammer.

Zeller, C. & Glindemann, R. (2015). Verbesserung der Teilhabe durch einen integrativen Ansatz in der Aphasietherapie: Ein Fallbeispiel. Aphasie und verwandte Gebiete, 39, 13-25.

Böhlau, V., Flieger, F., Hagemeister, F., Jakob, H., Kraxenberger, S., Kuntner, K., Leienbach, M., Müller, C., Oebels, J., Posch, M., Remiger, T., Schütz, S., Zeller, C. & Zinger, E. (2013). <<Und mich fragt mal wieder keiner?>> -Ein Überblick über die standardisierte Selbsteinschätzung als klientenorientierte Methode in der Aphasiediagnostik. Aphasie und verwandte Gebiete, 34, 5-21.

Fachkompetenzleitung medizinisch-therapeutische Prozesse

Christina Maßmann
Tel.: 07533 808-1204
Zur Person Christina Maßmann

Qualifikationen:
Logopädin, seit 1993 in der Neurologischen Rehabilitation tätig
(u.a. 7 Monate im Lurija Institut)

Tätigkeitsschwerpunkte:
Therapieleitung des Standortes Allensbach. Dokumentation, Optimierung, Gestaltung und Implementierung von Prozessabläufen in Verbindung mit IT im Therapiebereich mit den Schnittstellen zum ärztlichen und pflegerischen Bereich

Publikationen:
Gestenfotos (T. Urbach, C. Maßmann) – K2-Verlag in Zusammenarbeit mit den Kliniken Schmieder

Fachkompetenzleitung Psychologie

Oliver Neumann
Tel.: 07156 941-158
Zur Person Oliver Neumann

Qualifikationen:
Studium der Psychologie; seit 1998 in der neurologischen Reha tätig

Schwerpunkte:
QMB Standorte Stuttgart und Gerlingen; Erstellung neuropsychologischer Gutachten; Kursleiter Stressbewältigung (IFT); Referententätigkeit zu Themen Stress- und Stressbewältigung und visuellen Wahrnehmungsstörungen; inhaltliche Schwerpunkte sind "neuropsychologische Arbeit mit schwerstbetroffenen Patienten der Frührehabilitation"(hier Mitglied im Arbeitskreis Frührehabilitation der GNP) und "evidenzbasierte neuropsychologische Therapie".

Publikationen:
Short-Term Estradiol Treatment Enhances Pituitary-Adrenal Axis and Sympathetic Responses to Psychosocial Stress in Healthy Young Men; Journal of Clinical Endocrinology and Metabolism, Vol. 81, No.10: 3639-3643 | Effects of a Two-Week Physiological Dehydroepiandrosterone Substitution on Cognitive Performance and Well-Being in Healthy Elderly Women an Men; Journal of Clinical Endocrinology and Metabolism, Vol. 82, No.7: 2363-2367.

Kontakt
Bildergalerie